Leistungen - das kostet es bei uns

Wenn ein Pferd bei uns untergebracht ist, bieten wir eine kompetente Betreuung. Diese beinhaltet zunächst die vertraglich festgelegten Leistungen:

 

Das tägliche Entmisten und Einstreuen der Box mit Stroh bester Qualität.

Box mit Softbett
gemistete Box mit Softbett

Damit an den Pferdehufen keine Schädigungen durch das im Urin der Pferde vorhandene Ammoniak entstehen, misten wir die Box und den Paddock jeden Tag komplett. Matratzeneinstreu wird von uns abgelehnt. Warum wir Matratzeneinstreu schlecht für Pferde finden, kann man auf unserer Seite Entmisten / Einstreu nachlesen.
Um den Komfort für die Pferde weiter zu erhöhen, sind alle Boxen mit einem HIT Softbett ausgestattet. Dieses hat sich bei uns sehr bewährt. Es gibt keine Liegestellen mehr an den Gelenken, im Winter liegen die Pferde immer warm und weich, egal was sie mit der übrigen Einstreu anstellen.
Bei Pferden mit Atemswegsproblemen können Sonderabsprachen über die Art der Einstreu getroffen werden.

Die Fütterung des Pferdes mit Rauhfutter nach Bedarf

Als Rauhfutter füttern wir ausschließlich Heu. Wir bekommen unser Heu aus den Höhenlagen des Westerwaldes. Da wir es nicht selbst produzieren, haben wir die Wahl, schlechte Qualitäten bei der Lieferung abzulehnen. So können wir für eine gleichbleibend gute Qualität des Heus garantieren.
In einem Gespräch mit dem Einstaller geben wir, wenn gewünscht, eine Fütterungsempfehlung. Zusammen treffen wir dann eine Vereinbarung, wieviel Heu dem Pferd zu füttern ist. An diese Vereinbarung halten wir uns!

Die Fütterung des Pferdes mit hochwertigem Kraftfutter nach Bedarf

Futterwagen
Futterwagen

Durch die Erfahrungen, die wir mit der Ernährung unserer eigenen Pferde und den Leistungsanforderungen im Distanzreiten gemacht haben, wissen wir wie man Pferde optimal ernährt, damit sie den an sie gestellten Anforderungen gerecht werden. Wir füttern darum nur sehr hochwertige Komponenten, die nach Absprache mit dem Kunden täglich frisch zusammengestellt werden.
Wir bieten unseren Pferden frisch gequetschten Hafer, eine Flockenmischung aus thermisch aufgeschlossener Gerste, Maisflocken und Leinöl und ein hochwertiges Mineralfutter. Damit lassen sich alle Bedarfe, auch die für die wichtigen wichtigen Vitamine und Mineralstoffe, korrekt abdecken (eine ausführliche Liste der Mineralfutter-Inhaltsstoffe liegt vor).
Dieses Futter bekommen alle Pferde am Hof. Bei uns braucht kein Pferd ein zusätzliches (teures) Mineralfutter.
Gegen einen geringen Aufpreis kann noch ein hochwertiges Kräuterfutter bezogen werden.
Genau wie beim Heu geben wir in einem Gespräch mit dem Pferdebesitzer eine Fütterungsempfehlung. Zusammen treffen wir dann auch hier eine Vereinbarung, wieviel Kraftfutter das Pferd bekommt. An diese Vereinbarung halten wir uns.

4 x im Jahr eine Wurmkur, Alternativ Teilnahme am Verfahren „Selektive Entwurmung“

Um eine möglich geringe Wurmparasitenbelastung zu garantieren, übernehmen wir in Zusammenarbeit mit einem Tierarzt das Entwurmungsmanagement. Warum das so wichtig ist, und wie wir die Parasiten genau bekämpfen, haben wir in auf den Wurmkurseiten im Bereich Pferdegesundheit beschrieben.
Die Kosten für die Kotproben zur selektiven Entwurmung und die einmal jährliche Wurmkur gegen Strongyliden und Dasselfliegen sind im Pensionspreis enthalten. Einzelheiten zu dem Verfahren der selektiven Entwurmung gibt es hier…
Alternativ bieten wir an, Ihr Pferd nach der alten Methode ohne Kontrolle viel Mal im Jahr zu entwurmen.

 

Die Pferde bekommen täglich Auslauf

Winterauslauf zum Spielen
Winterauslauf zum Spielen

Zu den Leistungen des Hofes gehört auch, dass die Pferde während der Weidesaison täglich (also auch am Wochenende und an Feiertagen) zur Weide gebracht und wieder in den Stall gebracht werden.
Außerhalb der Weidesaison steht für die Pferde ein großer Winterpaddock zur Verfügung, so dass auch in der Wintersaison ein täglicher Auslauf garantiert ist.

Die Pflege der Anlage und die Weidepflege übernehmen wir

Bei uns gibt es keine Weidedienste, Reitplatzdienste oder …
Aber es ist auch selbstverständlich, dass der Reitplatz, die Waschbox und die Putzplätze nach Benutzung im sauberen Zustand verlassen werden.
Natürlich freuen wir uns, wenn uns geholfen wird, aber jede Hilfe ist freiwillig.

Benutzung der Reithalle, des Reitplatzes und der sonstigen Anlage in der Zeit von 9.00 bis 22.00 Uhr

Da wir, vor allem aber die Pferde, auch mal Feierabend haben, mußten wir leider diese zeitliche Beschränkung machen. In Ausnahmefällen (Krankheit, Turnier …) sind Sonderregelungen immer möglich!

Benutzung der stalleigenen Pferdewaage

Hof Lüttgesheide besitzt eine eigene Pferdewaage. So kann man den Erfolg der Fütterungsplanung schnell kontrollieren und bei Bedarf gegensteuern. Die Pferdewaage kann in Absprache mit uns beliebig oft kostenfrei benutzt werden.
Für Gastpferde ist die Benutzung gegen eine geringe Gebühr möglich.

Wir übernehmen die Anmeldung der eingestallten Pferde zur Tierseuchenkasse und die dort entstehenden Gebühren

Jeder Pferdebesitzer ist eigentlich verpflichtet, sein Pferd bei der Tierseuchenkasse zu melden. Wir erledigen das für Sie und die mit der Meldung verbundenen Kosten werden von uns übernommen.

Über diese vertraglich festgelegten Leistungen hinaus stehen wir unseren Einstallern aber auch sonst als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung.
Wenn gewünscht, übernehmen wir:

Eine Empfehlung zur Kontrolle der Pferdezähne

Unrittigkeit durch Wolfszahn
Unrittigkeit durch Wolfszahn

Da die Evolution nicht mit den Haltungsbedingungen gerechnet hat, wie sie in großen Teilen Westeuropas vorkommen, ist es notwendig, dass das Pferdegebiss mindestens einmal jährlich kontrolliert und ggf. auch korrigiert wird. Hilga Höfkens ist ausgebildete PferdeDentalPraktikerin nach IGFP. Aus gesundheitlichen Gründen musste sie die Arbeit am Pferd einstellen, aber ihre Expertise kann gerne in Anspruch genommen werden. Mehr zur Pferdezahnpflege ist auf unseren Seiten zur Pferdezahnpflege zu sehen.

Zusammen mit den Tierärzten das Impfmanagement

Es gibt gute Gründe, möglichst viele Pferde des Hofbestandes zu impfen. Daher bieten wir unseren Einstallern an, zusammen mit unserem Hoftierarzt das Impfmanagement zu übernehmen. Wir haben einige Informationen zu diesem Thema auf unserer Seite Impfungen zusammengetragen. Durch gemeinsames Impfen ist es uns außerdem gelungen, die Kosten für den Einzelnen zu reduzieren, da sich die Anfahrtskosten des Tierarztes aufteilen.

Zusammen mit den Tierärzten die sonstige ärztliche Versorgung

Durch ständige Weiterbildung, den Umgang mit unseren eigenen Pferden und den persönlichen Kontakt zu diversen Tierärzten stellen wir für die Tierärzte kompetente und verlässliche Ansprechpartner dar.
Tierarztanweisungen werden von uns zuverlässig befolgt, und Einstaller werden von uns bei der Therapie unterstützt (z.B. Medikamentengabe, Tierkontrolle…)
Tierarzttermine werden von uns, wenn möglich, koordiniert und sparen so unseren Einstallern den ein oder anderen Euro TA-Anfahrtskosten.

Das Kümmern um die Pferde während längerer Abwesenheit der Pferdebesitzers

Unsere Einstaller sollen beruhigt in Urlaub fahren können. Deshalb achten wir besonders auf Pferde, deren Besitzer für längere Zeit nicht da sind.
Für Notfälle stehen umfangreiche Telefonlisten mit allen notwendigen Nummern von Tierärzten und sonstigen Ansprechpartnern bereit.

Das Transportieren der Pferde zur Tierklinik

Wir haben einen sehr großen, hellen Pferdeanhänger, in den selbst Pferde, die sonst eher nicht in einen Anhänger gehen, freiwillig einsteigen. Mit diesem Anhänger fahren wir mit unseren Einstallern (und deren Pferden) bei notwendigen Transporten zur Tierklinik.

Dies alles bieten wir für einen monatlichen Pensionspreis von 400 € inkl. MwSt.

Da wir gerne klare Verhältnisse mit unseren Einstallern haben, schließen wir mit jedem Einstaller einen schriftlichen Vertrag ab. Wie der aussieht und warum wir ihn so formuliert haben wie er ist, kann man hier nachlesen und wenn gewünscht, kann man den Vertrag sofort herunterladen ;-))

Unser eisernes Pferd