Aktivitäten - Was alles so los ist / war...

Da wir nicht nur Stallbetreiber sondern auch Reiter sind, gab es und gibt es auf unserem Hof viele Aktivitäten, die über das Versorgen der Pferde hinausgehen.

Auf den folgenden Seiten berichten über die Aktivitäten an unserem Stall. Neben Unterricht und Lehrgängen ist immer mal was los!

Da es viel Zeit kostet, eine so große Internetseite wie www.Hof-Luettgesheide.de immer aktuell zu halten, kann es hier schon mal passieren, dass wir nicht über alles berichten was tatsächlich los war.

Strohmonster an Halloween
Strohmonster an Halloween

Reitunterricht mit dem eigenen Pferd auf Hof Lüttgesheide

Reitunterricht und Lehrgänge
Reitunterricht und Lehrgänge

Wir finden, dass es notwendig ist, ständig an seinem reiterlichen Können zu arbeiten. Daher haben wir für uns selbst und natürlich auch für unsere Einstaller nach Möglichkeiten gesucht, sich weiter zu entwickeln.

Um Kollisionen zwischen den verschiedenen Reitlehrern zu verhindern gibt es an unserem Stallaushang einen Belegungskalender. Hier trägt sich jeder ein, der etwas in der Reithalle tun möchte, dass über das normale Reiten in der Bahn hinausgeht –  also zum Beispiel Reitunterricht.

Mit dem Eintrag in die Liste hat man zwar die Halle nicht exklusiv gebucht, aber alle anderen wissen Bescheid und werden versuchen an diesem Termin keinen zweiten Event zu veranstalten. Wenn sich zwei parallele Reitstunden nicht vermeiden lassen, setzen wir Professionalität und Rücksichtnahme aller Beteiligten voraus. Unsere Halle ist groß genug, um sich nicht gegenseitig zu stören!

Selbstverständlich darf jeder Einstaller seine(n) persönlichen Lieblingsreitlehrer(in) zum Unterricht an den Stall holen!. Wir sehen unsere Aufgabe in diesem Bereich allenfalls darin, Kollisionen bei den Unterrichtstagen / Stunden zu vermeiden (s.o.).

Theoriekurse auf Hof Lüttgesheide

Da Reiten nicht nur aus Praxis besteht, haben wir einen Schulungsraum auf dem Gelände, wo wir wichtige Dinge auch in der Theorie besprechen können. Dabei gehört gemeinsames Schauen von Pferdevideos genauso dazu, wie ein Erste Hilfe Kurs für Pferd und Reiter oder auch Theorieabende zum Reiten.

Hier einige Beispiele zu vergangenen Theorieabenden (Texte aus den Kursankündigungen):

Blickschulung korrektes Vorwärts Abwärts (Andrea Lipp)

Wissen Sie wie korrektes Vorwärts-Abwärts aussehen sollte und warum diese Art der Formgebung zwingend notwendig für die reelle Ausbildung des Pferdes ist? Bei diesem Theorieseminar erlernen Sie den theoretischen Hintergrund und erhalten Einblick in die Hilfengebung. Ein weiterer Schwerpunkt dieses Seminars ist die Blickschulung der Teilnehmer. Am Ende dieses Theorieabends werden Sie die korrekte Dehnungshaltung erkennen und beurteilen können.

Harmonie & Feine Hilfen (Andrea Lipp)

Reiten mit feinsten Hilfen – praxisnahes Seminar in drei Blöcken. Vermittlung der theoretischen Grundlagen für die Hilfengebung nach klassisch-barocken-Grundsätzen am Vormittag. Nachmittags erklärt Andrea Lipp in einer praktischen Reitvorführung ihre Hilfengebung bei einem gut ausgebildeten Pferd. Anschließend geht es um die Blickschulung. Zwei Reitschüler mit unterschiedlichen Ausbildungsständen werden unter Einbeziehung des Publikums unterrichtet und in ihrer Hilfengebung gefördert.

Die klassische Hilfengebung (Andrea Lipp)

Reiten mit feinsten Hilfen, wer möchte das nicht? In diesem Theorieabend erlernen Sie die theoretischen Grundlagen der klassisch-barocken Hilfengebung. Nehmen Sie teil an einem spannenden Abend in gemütlicher Runde und vergrößern Sie ihr theoretisches Fachwissen.

Kontakt zu Andrea Lipp: www.barock-reiten.de

Bodenarbeit und Bodenarbeitsskurse mit diversen Trainern - Longen und Doppellongenarbeit

Das ist auch Bodenarbeit
Das ist auch Bodenarbeit

Wir halten Bodenarbeit für einen wichtigen Teil in der Ausbildung eines Pferdes. So kann man bei einem jungen noch nicht gerittenen Pferd schon viel erreichen. Auch verletzten oder aus andern Gründen nicht reitbaren Pferden kann man mit Bodenarbeit Lektionen beibringen, die später das Reiten verbessern. Es ist daher in unserer Reithalle erlaubt,

  • Pferde frei zu arbeiten
  • Pferde am Boden zu arbeiten
  • Pferde an der Longe zu arbeiten

Es gibt allerdings eine wichtige Einschränkung:

Es ist Rücksicht auf die sich gleichzeitig in der Halle befindlichen Reiter zu nehmen!

Auch können sich mehrere Leute zusammen tun und gemeinsam lernen. In den vergangenen Jahren haben wir immer wieder Bodenarbeitskurse auf Lüttgesheide ausgerichtet.

So konnten wir schon kurz nach Eröffnung im Winter 2007 / 2008 einen Kurs mit Gerd Speicher veranstalten. In den Folgejahren konnten wir Bodenarbeitskurse mit Andrea Lipp fest auf Hof Lüttgesheide etablieren. Auch in den Kursen von Bea Borelle (B.E.A. Complete Conzept) wird sehr viel am Boden gearbeitet. Bei Interesse an einem Kurs mit diesen Profis auf unserem Hof, achten Sie auf die aktuellen Kursankündigungen der Trainer:

Kontakt zu Andrea Lipp: www.barock-reiten.de

Kontakt zu Bea Borelle: www.bea-borelle.de

Hier einige der Kurse die bei uns stattgefunden haben:

Arbeit an der Hand (Andrea Lipp)

Bei der klassischen Arbeit an der Hand lernen Sie Ihr Pferd aus einer ganz neuen Perspektive kennen. Schnuppern Sie rein in Abkauübungen, beidseitige Zügelführung vom Boden, Versammlung an der Hand und die Entwicklung der Seitengänge.
Dressurmäßiges Arbeiten des Pferdes vom Boden zur Förderung von Vertrauen und Gleichgewicht. Neue Lektionen werden ohne Reitergewicht vermittelt.

 

Andrea Lipp mit Pardo
Andrea Lipp mit Pardo

Longieren – aber richtig! (Andrea Lipp)

Longieren am Kappzaum ist ein hervorragendes Mittel zur Gymnastizierung. Die äußere Oberlinie des Pferdes wird systematisch gedehnt. Die natürliche Schiefe wird ausgegelichen. Gemäß Skala der Dressurausbildung arbeiten die Teilnehmer am sauberen Eintakten ihres Pferdes in allen drei Grundgangarten und an der Entwicklung von Schwung. Das Pferd lernt am Kappzaum ebenfalls die Grundbewegungsmuster der Seitengänge Schulterherein und Travers.
Tristes Longieren im Kreis gehört der Vergangenheit an.

Von der Arbeit an der Hand zum Langen Zügel (Andrea Lipp)

Die Krönung der Ausbildung des Pferdes ist die Ausbildung am langen Zügel. Teilnehmende Pferde sollten mindestens ein Jahr an der Hand vorbereitet sein.

Dressurkurse auf Hof Lüttgesheide

Reiten mit Leichtigkeit und Feingefühl. Wer möchte das nicht?

Diese Ziele erreicht man unter anderem mit guter und konsequenter Dressurarbeit. Wenn man mit dem eigenen Reitlehrer nicht mehr weiterkommt helfen oft Anregungen von Außen. Andere Trainer verfolgen andere Ansätze und können einen aus einer Sackgasse heraubringen. In der Vergangenheit haben wir einige, Kurse die dieses Ziel verfolgen auf unserer Anlage abgehalten und schon einige Berühmtheiten der Pferdeszene zu Besuch gehabt:

In alphabethischer Reihenfolge:

Bea Borelle – B.E.A. Complete Concept – Ausbildungskurs / Ecole Légèreté

Gerd Heuschmann – Trainingstag auf Hof Lüttgesheide

Christiane Horstmann – natürlich klassisch / Ecole Légèreté

Nicole Künzel -Freude, Leichtigkeit und Harmonie zwischen Mensch und Pferd

Andrea Lipp – Klassisch-Barocke Reitschule

Manuel de Olivera – Der Reitmeister

Andrea Schmitz – Harmonie durch inneres und äußeres Gleichgewicht

 

 

Horsemanship Lehrgänge und sonstiges

Nicht nur das Reiten sollte im Fokus eines Pferdebesitzers stehen. Auch Lehrgänge zu Horsemanship Themen Seminare zur Pferdegesundheit und zur korrekten Pferdehaltung gehören unserer Meinung nach zur eignen Weiterbildung dazu.

Für viele dieser Themen konnten wir in der Vergangenheit tolle Referenten gewinnen. So gab es schon einen Erste Hilfe Kurs, einen Kurs zur Selbsthilfe am Pferdehuf, ein Abend zum Thema Pferdezahnpflege, eine Verladetraining….

Einige herausragende Kurse sollen hier noch aufgeführt werden:

Zirkuskurs (Sylvia Czarnecki)

Aus der Homepage Motionclick.de / Sylvia Czarnecki:

„Zirzensische Lektionen gibt es längst nicht mehr nur in den großen Manegen der Zirkuswelt zu sehen. Immer mehr Menschen erfreuen sich auch in ihrer Freizeit an dieser ganz eigenen, faszinierenden Art, mit Pferden umzugehen.

Leider ist jedoch gleichzeitig festzustellen, dass Struktur und System bei der Schulung des Pferdes hierbei oftmals fehlen. Bisweilen wird vergessen, dass es sich um eine ernst zu nehmende Ausbildung handelt, für die, wie in jeder anderen Sparte des Pferdesports, ein solides und systematisches Vorgehen der Schlüssel zur Harmonie mit dem Partner Pferd ist.

Das Erarbeiten von Zirkuslektionen bringt Freude und Abwechslung in den täglichen Umgang mit dem Partner Pferd. Bei richtiger Ausführung haben die klassischen Zirkuslektionen außerdem einen hohen gymnastischen Wert. So trainieren Kompliment, Knien, Liegen, Sitzen und spanischer Schritt eine Vielzahl von Muskelgruppen, die auch beim Reit- und Fahrpferd stark beansprucht werden.

Regelmäßiges Training beugt durch Dehnen und Kräftigen von Sehnen, Bändern und Muskulatur Verletzungen vor und hilft, Verspannungen zu lösen. Das Gleichgewicht und die Koordination des Pferdes werden spielerisch geschult.“

Kursinhalte und -ablauf:

Der Kurs besteht aus 4 Einheiten, wobei die erste Einheit am Morgen die theoretische Grundlagen vermittelt. Am Nachmittag und am Folgetag folgt der praktische Teil. Es werden je nach Homogenität der Teilnehmer Gruppen zu zwei, maximal drei Leuten sein. Für die Anfänger unter den Teilnehmern wird das Thema Dehnübungen, Verbeugung, Kompliment und evtl. Bergziege behandelt. Die Fortgeschrittenen Teilnehmer werden individuell gefördert.

Kontakt zu Silvia Czarnecki: www.motionclick.de

Zirkuskurs (Sonja und Ingmar)

Sonja und Igmar waren Kunden auf unserer Anlage, die sich durch stetiges Lernen bei renomierten Ausbildern auf ein Niveau entwickelt haben, das sie befähigt selber Kurse zu leiten. Diese Kurse fanden in regelmäßigen Abständen auf unserer Anlage statt und machten allen Teilnehmern viel Spaß.

Leider haben wir die beiden als Kunden verloren, da auch sie sich den Traum vom eigenen Hof erfüllt haben.

Konakt zu Sonja und Ingmar erfolgt über Andrea Lipp: www.barock-reiten.de

Zirkuskurs

Horsemanship und Training (Michael Rohrmann)

Michael Rohrmann
Michael Rohrmann

Aus der Homepage Michael Rohrmann:

Unter dem, Motto „Gutes Reiten ist die erste Form von Tierschutz“ möchte ich Ihnen auf der Basis der Reitlehre und den „Ethischen Grundsätzen“, insbesondere der psychischen und physischen (funktionellen Anatomie) Anforderungen der Pferde an uns, einen besseren und leichteren Umgang mit dem Pferd vermitteln.

Hierdurch sollen Sie Ihrer und der Neigung Ihres Pferdes entsprechend ausgebildet und so gefördert werden, dass Sie zu Hause und unterwegs (Gelände / Turnier) sicher mit Ihrem Pferd arbeiten können. Sie sollen zum Partner Ihres Pferdes werden und umgekehrt, damit Sie eine langfristige und somit gesunde Partnerschaft durch Leistung entsprechend Ihren Wünschen erreichen können.

Wir hatten einen tollen und lehrreichen Tag mit Michel Rohrmann

 

Kontakt zu Michael Rohrmann unter: www.michaelrohrmann.de

Gemeinsam Feiern auf Hof Lüttgesheide

Grillen mit dem Schwenkgrill auf Holz
Grillen mit dem Schwenkgrill auf Holz

Auch wenn Feiern nicht die oberste Priorität auf einem Pferdepensionshof hat, so ist ein gemeinsames Erleben und gemütliches Klönen am Lagerfeuer doch eine schöne Sache.

Auf Hof Lüttgesheide gibt es traditionell zwei Termine wo wir gemeinsam feiern:

  • Anfang Mai, wenn wir die Pferde zum ersten Mal nach dem Winter auf die Weide bringen, wird traditionell bis spät in die Nacht gegrillt.
  • Mitte Dezember wenn Weihnachten naht, machen wir einen schöne Weihnachtsfeier mit einem kleinen Jahresrückblick.


Wenn zum Beginn des Frühjahrs die Natur plötzlich kein Halten mehr zu kennen scheint und das Gras auf den Weiden geradezu zu explodieren scheint, ist es Zeit auch die Pferde teilhaben zu lassen. Wenn die Vierbeiner dann verstehen, dass sie sich ins grüne Gras stürzen dürfen, gibt es kein Halten mehr. Diese Freude der Pferde ist wunderschön anzuschauen!

Wir machen aus diesem schönen Ereignis ein Fest und “schmeißen” unseren großen Schwenkgrill an. Nach dem Grillen kann man den zur Seite räumen und ein schönes gemütliches Lagerfeur aus der Glut zaubern….

Ein paar Bilder von unserem ersten Anweiden im Frühjahr 2008 finden sich unter Hofgeschichte.

Aufführung auf Weihnachtsfeier 2014
Aufführung auf Weihnachtsfeier 2014

Der zweite große Termin im Jahr ist die alljährliche Weihnachtsfeier. Hier möchten wir mit unseren Kunden gemütlich bei Glühwein und Kuchen zusammensitzen, das abgelaufene Jahr Revue passieren lassen, und einen Ausblick auf die Dinge geben, die wir uns für das nächste Jahr vornehmen.

In den letzten Jahren hat es sich ergeben, dass die Stallgemeinschaft zusammen eine kleine Reitrevue einstudiert hat, die wir dann mit großem Applaus genießen konnten. Vielen Dank für Euren Einsatz!

Neben diesen zwei “großen” Freiern gibt es natürlich auch viele kleine Events wenn jemand seinen Geburtstag am Stall feiert oder es einen anderen schönen Anlass gibt…

Hier noch ein paar Bilder von den Hofaktivitäten…